Soziales Lernen mit Lions Quest

Ein Förderprogramm zur Persönlickeitsentwicklung von Jugendlichen

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass die Vermittlung von Lebens- und Sozialkompetenzen die wirkungsvollste Vorbeugung ist gegen Versagen in der Schule, Gewaltbereitschaft und Missbrauch von Suchtmitteln.

Die alleinige Vermittlung von Fakten und Fachwissen reicht offensichtlich nicht mehr aus, um Kinder und Jugendliche auf ihre Zukunft angemessen vorzubereiten. Nur wenn sozialintegrative Werte in einer Klasse dauerhaft eingeführt sind, können andere Unterrichtsformen als lehrerzentrierter Unterricht erfolgreich von den Schülerinnen und Schülern praktiziert werden.

Das für 10 – 15 jährige Jugendliche entwickelte Programm fördert die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen  durch Vermittlung von Werten und Lebenskompetenzen. Es basiert auf dem Pädagogischen Ansatz der „Life-Skills-Erziehung“.

Dabei stehen im Mittelpunkt die Grundwerte:

  • Toleranz und Achtung anderen Menschen gegenüber
  • Verantwortung für sich selbst und andere übernehmen
  • Engagement für sich und andere zeigen

Kommunikation und Konfliktlösungsverhalten werden in vielgestaltigen Spiel- und Übungssituationen entwickelt und trainiert. Handlungsorientierte Arbeitsmethoden wie beispielsweise Rollenspiele, Projekt-Arbeit in Gruppen oder Interviews ermöglichen den Schülern positive Lernerfahrungen und bieten  immer wieder einen Perspektivenwechsel.

 

 

Die konkreten Ziele
  • die Entwicklung eines gesunden Selbstvertrauens und Selbstwertgefühls
  • die Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen und denen der anderen
  • die Fähigkeit, Kontakte aufzunehmen, Freundschaften aufzubauen und Beziehungen einzugehen
  • kritisches Denken und den Mut, die eigene Meinung offen zu vertreten
  • die Bereitschaft, sich für sich selbst und andere zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen, und so das Bewusstsein, etwas bewirken zu können und daraus Bestätigung zu erhalten
  • die Fähigkeit, sich verantwortlich zu entscheiden und auch zu handeln.

Mit dem Erwerb solcher Kompetenzen sind unsere Schüler/innen  auf die Bewältigung von Problemsituationen vorbereitet: Sie haben geübt

  • Nein zu sagen zu psychischen und physischen Gefährdungen
  • Standhaft gegenüber Gruppendruck zu bleiben
  • Rückschläge und Enttäuschungen zu verarbeiten
  • Wirkungen und Risiken von Suchtmitteln kritisch zu beurteilen
Inhalte des Trainingsprogramms am OHG

Klasse 5: 

Teil 1: Ich und meine neue Gruppe

  • Wer bin ich? Wer sind die anderen? Umgang miteinander?
  • Voraussetzungen für vertrauensvolle und konstruktive Lernatmosphäre

Teil 2:  Stärkung des Selbstvertrauens

  • Was ist Selbstvertrauen?
  • Wie kann man sein Selbstvertrauen stärken?
  • Eigene Stärken und Fähigkeiten ergründen

Klasse 6:

Teil 3: Mit Gefühlen umgehen

  • Eigene Gefühle wahr- und ernstnehmen und akzeptieren, ausdrücken
  • Umgang mit belastenden Situationen

Teil 4: Die Beziehungen zu meinen Freunden

  • Freundschaften aufbauen, weiterentwickeln und verbessern
  • Einfluss der Clique
  • Gruppendruck
  • Meinungsverschiedenheiten und Konflikte in der Gruppe lösen
  • Umgang mit Enttäuschung und Verlust

Klasse 7: 

Teil 6: Es gibt Versuchungen: Entscheide dich

  • Verantwortung der eigenen Entscheidung: Lebensstil, Umgang mit dem eigenen Körper, berufliche Zukunft
  • Suchtmittel und Suchtverhalten

Klasse 8:

Teil 7: Ich weiß, was ich will

  • Träume und Hoffnungen
  • Ziele setzen, damit diese wahr werden
  • Überlegung, Geduld, Selbstdisziplin

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage von "Lions Quest".