Das Haus Hoher Hagen

Unser Schullandheim

Das Haus auf dem Hohen Hagen bei Dransfeld wurde 1912 als Gasthaus und "Sommerfrische" erbaut. Nach Jahren des Niedergangs und der Verwahrlosung ist es 1982 von dem "Verein Pro Gesamtschule" der IGS, vom "Verein außerschulische Bildung" sowie dem neu gegründeten "Verein Schulheim OHG" erworben worden. Dazu kam eine beträchtliche finanzielle Unterstützung der Robert Bosch Stiftung (im Rahmen des Förderprogramms "Lernen mit Kopf und Hand"), ohne die der Kauf nicht hätte realisiert werden können.

In den darauf folgenden Jahren entstand weitestgehend durch Eigenleistung und mit viel Engagement das "Schullandheim und Bildungsstätte Haus Hoher Hagen". Das Haus Hoher Hagen ist eine in dieser Form einzigartige Modelleinrichtung im Schnittpunkt von schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen:

Den beiden Schulen, dem OHG und der IGS, dient das Haus als wertvolle Ergänzung zum alltäglichen Unterrichtsbetrieb im engen Schulgemäuer. "Lernen mit Kopf und Hand" als Motto, daneben genügend Raum für Spiel und Freizeitaktivitäten. Ein ideales Feld auch für "Soziales Lernen", da bis heute die Gruppen selber Kochen bzw. vor ihrer Abreise das Gebäude zu reinigen haben.

  • Die 7. Klassen des OHG führen alljährlich mit großem Erfolg ihre Klassenfahrten auf dem Hohen Hagen durch.
  • Von 1993-2001 war das Haus als Umweltzentrum vom Land Niedersachsen anerkannt. Die "Umweltstation" kann mit pädagogischer Betreuung von interessierten Gruppen zur Naturerkundung genutzt werden. Aufgrund der Ausrüstung sind z.B. Boden-und Wasseruntersuchungen möglich. Weiterhin ist gerade eine Sonnenkollektoranlage im Haus in Betrieb genommen worden und es liegt die Genehmigung für den Bau eines Windrades vor, der in Kürze beginnen soll.
  • Internationale Treffen und Fortbildungen, durchgeführt vom "Internationalen Jugend Gemeinschaftsdienst (IJGD)" und des "Service Civil International (SCI)" sind zur ständigen Einrichtung geworden.
  • Das Haus steht außerdem allen interessierten Gruppen als Tagungs-und Gästehaus zur Verfügung.
  • Daten: 
    - 1000 qm geheizte Fläche 
    - 36 Betten in 6 Schlafräumen (4x8 Betten und 2x2 Betten) 
    - 5 Tagungsräume (1 x 100 qm, 2 x 50 qm, 1 x 35 qm, 1 x 16 qm) 
    - Durchschnittlich 5000 Übernachtungen im Jahr

Weitere Informationen unter www.haus-hoher-hagen.de